Vernunftkraft.de

Der Bundesverband Vernunftkraft beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit der Energiewende. Aktuelle Infos mit Links finden Sie in der folgenden Aufstellung:

Über uns

Vernunftkraft Niedersachsen e.V.

Im Jahr 2003 gründete sich zunächst der Landesverband Landschaftschutz Niedersachsen (LLS) der unter dem Vorsitz von Lutz Taddiken vielseitige Aktivitäten initierte.

Aktivitäten des LLS:
  • Unterstützung diverser BIs bei Veranstaltungen / Informationen geliefert / Kontakte geknüpft / Vernetzung mit Bundesverband Landschaftsschutz / Demonstrationen (Berlin 05.11.2003) / Stimme in Berlin und Hannover
  • BIs bei Demos und Ratssitzungen unterstützt
  • Landschaftsästhetische Gutachten Dr. Nohl beauftragt/vermittelt
  • Schriftwechsel mit führenden Politikern, z.B. Wulff, Merkel, Trittin, Stoiber, McAllister, Rösler u.a.
  • Aktivitäten bei Bundestagswahlen, Kommunalwahlen, Landtagswahlen, Flyer gestaltet und gedruckt (2 x 5000)
  • Versuch, über Klageverfahren EEG zu kippen mit / über VLG Enger, NRW
  • Netzwerke gebildet, EPAW, DLD = „Nordstaaten / Küstenländer“ (Veranstaltung auf Sylt)

    und vieles mehr.

Seit Gründung des LLS hat sich vieles politisch verändert:

Klimakatastrophenszenarien, Energiewende, Fukushima, Ausstieg aus Atomkraft, Deutschland hat sich in letzten 20 Jahren bzgl. Windkraftanlagen extrem radikal entwickelt:

Hatten 1995 noch Anlagen eine Gesamthöhe von 60m, wird heute über >200m gesprochen. Die Abstandsregelungen blieben jedoch gleich.

1995 noch ein Leistungsziel für Niedersachsen und Bremen 1.000 MW, heute bereits 8.233 MW realisiert

Ursprüngliches Ziel des regionalen Raumordnungsprogramms ( RROP): Konzentrationsflächen mit gleichzeitiger Ausschlusswirkung, heute sollen Windkraftanlagen grundsätzlich an jedem Platz möglich sein.

Bestimmte bisher der Abstandserlass 1000m zur Wohnbebauung, sollen es heute ggf. nur noch 400 Meter sein bzw. nach db(A) gehen.

Der LLS war schließlich dann Gründungsmitglied  der Bundesinitiative Vernunftkraft, um der gesamten Bewegung neue Impulse zu geben.

Nach Gründung der Bundesinitiative „Vernunftkraft“ erfolgte ein reger bundesweiter Austausch von Kontakten und Informationen. Es schien nunmehr geboten, die Aktivitäten zu strukturieren und zu bündeln, so dass von Seiten „Vernunftkraft“ die Anregung kam zu einer gemeinsamen Sitzung in Bad Fallingbostel im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des LLS am 8.11.14,

Bei diesem Treffen wurde deutlich, dass wir gemeinsame Ziele verfolgen. Wir sprachen davon, dass in Niedersachsen viele Bürger mit der übergroßen Intensität des Windkraftausbaues äußerst unzufrieden sind. Neben dem LLS haben sich im niedersächsischen Umfeld der Bundesinitiative Vernunftkraft Kräfte gebündelt, die sich nun gemeinsam unter einem Dach mehr Gehör bei der Landesregierung und den Genehmigungsbehörden verschaffen wollten. Deshalb wurde auf Initiative von Matthias Elsner in einer kleinen Runde im Januar zwischen dem Vorstand des LLS und den Sprechern diverser Bürgerinitiativen  aus dem Kreis des Windkraft Netzwerkes Niedersachsen die Idee konkretisiert, sich zu einem starken Verband zusammenzuschließen, Synergieeffekte zu nutzen und mit vereinten Kräften für eine sinnvolle Energiepolitik einzustehen.

Dieses Vorhaben wurde am 25. April 2015 in der Stadthalle Walsrode durch zahlreiche Vertreter von in Niedersachsen agierenden Bürgerinitiativen realisiert und verzeichnet stetige Zuwachsraten.

V E R N U N F T K R A F T   N I E D E R S A C H S E N
      -L a n d e s v e r b a n d  L a n d s c h a f t s s c h u t z-

wurde aus der Taufe gehoben und hat sich als 10. Verband der Bundesinitiative Vernunftkraft angeschlossen.

Standpunkt und Ziele von Vernunftkraft.Niedersachsen finden Sie auch in unserem Positionspapier. Das Papier können Sie hier als PDF herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Pressekontakt

Sven Schulteis
info@vernunftkraft-niedersachsen.de
Tel. 0177-7443222